Startseite
    Kategorie der Klärungen
    Logbuch Kochabend
    Kulinarisches - Kochen mit der WG
  Archiv
  wer was (nicht) mag
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/kochabend

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kochabend (irgendwann im letzten Jahr)

 

Gekocht hat die Phutzi und zwar sehr leckere Rosmarinkartoffeln, Pilzen und getrockneten Tomaten. War hervorragend! (Bitte Rezept nachreichen!)

dsc00260
dsc00262

Gäste: Bis auf Ludgar haben alle abgesagt! (Zur Erklärung: Ludgar ist Phutzis Georg)

dsc00263

Die Phutzi hat ganz fleißig gekocht, während Julila, Magi, Judith und die PFP in Julilas Bett herumgelungert sind.

Während des Kochens hat sie ihre tiefe Zweitstimme trainiert. ODER: Vielleicht ist doch der Weidi aus seinem Zimmer gekrochen? Wer weiß...

Beim Essen gabs dann leckeren Rotwein. Phutzi hatte aber wohl etwas zu viel davon, als sie zu singen angefangen hat. ;-)

Besonderheiten des Abends:

- Niveauvolles Gespräch über Kräuter und deren Angelegenheiten

- Magi zeigt sich völlig bibelfest

- Judith macht Uri Geller Konkurrenz (ob der auch Ikeabesteck benutzt?)

- Gesetz von Judith: Gebt alten Menschen, kleinen Kindern und Spaniern NIE rohe Eier zu essen!

- Ausserdem hat es die liebe phantastische Judith mal wieder geschafft, das Schokofondue zu erwähnen

- Magis äußerst stylisches Pflaster, auf dem eine Meerschweinchen-Katze abgebildet ist, passt zu ihrem Pulli

- Judith fordert einen eigenen Ehrentitel: "Eure Schokoladigkeit"

- Alle waren an diesem Abend voller schokosthetischer Empfindungen.

- Feststellung: Sächsisch wurde einstimmig zum unerotischsten Dialekt aller Zeiten gekürt.

Höflichkeit des Abends:

- Weidi macht allen den Betti-Tee (und war schon alleine dem Geruch nach auf dem richtigen Weg)

Unhöflichkeiten des Abends:

- kassiert die PFP: Diese war zu faul, um nach Judith zu treten und auf sie zu spucken. (warum das unhöflich ist? fragt die Julila)

- noch einmal PFP: Die PFP diskriminiert Julila versehentlich wegen ihrer hochdeutschen Aussprache

14.1.07 17:43
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bettina (14.1.07 18:07)
*soifz* boa, da wär ich mal wieder gerne dabeigewesen... kann es sein, dass die Phutzi diese leckeren Rosmarinkartoffeln schon mal gemacht hat *wasserimmundzusammenlauf*, oder verwechsle ich da grade was, kann mich auf alle fälle an sehr lecker Kartoffeln erinnern, bin schon auf das Rezept gespannt..

Man merkt, dass ich schon lang nicht mehr bei euch war, denn es stellen sich mir einige Fragen (jaja, liebe PFP, es bleiben Fragen offen!!). Wer, zum Beispiel, ist Phutzis Georg? hab ich da was nicht mitbekommen? Und wer ist dann Ludgar? oder ist Phutzis Georg gar nicht Phutzis Georg sondern jemand andereres Georg? und wer war sonst noch eingeladen der hätte absagen können? Fragen über Fragen... Und wieso um Himmelswillen sollte man gerade nach unserer Judith treten oder spucken???!!??? kuriositäten gibts...
desweiteren: was hat die Phutzi gesungen (im allgemeinen singt sie glaub ich gern, oder?), hing das wirklich nur vom Rotwein ab? @phutzi: nicht die tiefe zweitstimme üben! die hohe brauchen wir doch!! sopran, nicht bass!!

mmmmhhhhhhhhh, Betti-tee, den hatte ich auch schon ziemlich lange nicht mehr... hat er's denn gut gemacht? hab ich es ihm gut beigebracht? *loberwart*

finde übrigens sächsisch gar nicht so schlimm, hab aber glaub ich kein stimmrecht mehr in solchen Kochabend-abstimmungen...


Freu mich schon auf Antworten und die nächsten Kochabendeinträge!! (und selbstverständlich drauf, dass ich auch mal wieder dabei bin!!! )
Bis bald, saludos y besitos,
eure Betty


Bettina (14.1.07 18:09)
PS: das mit den rohen Eier und den Spaniern werde ich beherzigen, danke für den Tip, Judith!!


Phutzi (15.1.07 18:21)
Tja, sieht so aus, als müssten hier mal ein paar Missverständnisse beseitigt werden.
Zunächst mal hab ich bisher noch keine Rosmarinkartoffeln gemacht, das hab ich da das erste Mal ausprobiert. Es kann sein, dass du die Ofenkartoffeln meinst, ansonsten kann ich mich keiner weiteren Kartoffeln entsinnen.
Das Rezept folgt (hoff ich mal) bald.
Der Georg ist nicht mein Georg, sondern mein Komilitone Georg, den ich eingeladen habe. Gäste werden ja meist einer Person zugeordnet (oft mit der Frage: "Und, zu wem gehörst du?"
Du hast also nichts nicht mitbekommen.
Ludgar gibt es nicht, zumindest nicht bei uns. Irgendwer hat das irgendwie verstanden, ich weiß aber nicht mehr, warum.
Abgesagt haben, soweit ich mich erinnern kann, Magis Tiermediziner oder auch Barbaras Komilitonen.
Gesungen hab ich nicht. Das tu ich nur im nüchternen Zustand, denn wer weiß, was sonst dabei herauskäme, das könnte meinem Ruf schaden...
Im nicht-nüchternen Zustand könnte es nur mal vorkommen, dass ich Worte benutze, die ich sonst nie in den Mund nehmen würde.
Die Magi hat nur unverständlicher Weise (womöglich im Scherz?) befürchtet, ich könnte zu singen anfangen.
Was meine tiefe Zweitstimme angeht: sooo tief ist die gar nicht, zum Bass reichts wohl nicht. Aber meine Erststimme ist auch nur ein Alt, vergiss das nicht!
Den Betti-Tee hat der Weidi sehr gut hinbekommen, wobei dir das Lob nicht allein gebührt. Da er die Mengen nicht mehr wusste und du über Skype nicht zu erreichen warst, musste er improvisieren, aber er hat seine Sache gut gemacht!

Achja und: Sächsisch ist schräcklisch! Wir haben abgestimmt!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung